Freecall Schulungsinfo's
 

Alpintec ist seit 2010 geprüfter Bildungsträger und nach AZAV zertifiziert. Wie Sie sich für einen von der Arbeitsagentur geförderten Ausbildungskurs anmelden können, erfahren Sie auf unserer Sonderseite.

Bei Fragen beraten wir Sie gerne persönlich, nutzen Sie das Kontaktformular oder die Freecall-Nummer.

Knotenkunde
Ausführliche Beschreibung: 

In der Knotenkunde für Höhenarbeiter werden folgende Inhalte vermittelt:

Grundsätzlich achtet der Industriekletterer bei allen Knoten auf ein sauberes Knotenbild, d.h. die Seilstränge im Knoten müssen parallel zueinander verlaufen. Dies erlaubt ein schnelleres Erkennen von falschen Knoten, nach dem Einsatz ist er leichter zu lösen und die Bruchkraftverringerung ist geringer als bei schlecht gelegten Knoten. Jeder Knoten bedingt eine Bruchkraftverringerung zwischen 10 - 60%.

Weiterhin ist jeder Anschlagknoten mit einem einfachen Spierenstich zu sichern, der Überstand des Seilendes am Knoten muss mindestens das Zehnfache des Seildurchmessers betragen.

Knoten lassen sich aufgrund ihrer Einsatzart in 4 Kategorien unterteilen:
Verbindungsknoten
Knoten zum Verbinden von Seilen, Schnüren oder Bändern wie z.B. doppelter Spierenstich.

Befestigungsknoten
Knoten zur Befestigung von Seilen an Anschlagpunkten, Geräten oder Lasten wie z.B. Sackstich, Achterknoten, Neunerknoten, Schmetterlingsknoten, Palstek und Mastwurf.

Klemmknoten
Knoten, die an Seilen verschoben werden können und sich bei Belastung verklemmen wie z.B. Prussikknoten.

Spezielle Knoten
Knoten für besondere Zwecke wie Endsicherung in Seilen oder Bremsknoten wie z.B. der Kapuzinerknoten oder der HMS-Knoten.

Diese Knoten müssen von jedem Industriekletterer bzw. Höhenarbeiter sauber und sicher beherrscht werden.

 

Das Ashley-Buch der Knoten
Über 3800 Knoten, wie sie aussehen, wozu sie gebraucht werden, wie sie entstanden sind, wie sie gemacht werden.

Z.B. bei Amazon erhältlich.